Feuerwerk der Turnkunst

Vom Dankeschön zu Europas erfolgreichster Turnshow.

Was als Dankeschön für die Ehrenamtlichen in den Sportvereinen begann, hat sich schnell zu einer atemberaubenden Turnshow auf Weltniveau entwickelt. Seit nunmehr 30 Jahren fasziniert das Feuerwerk der Turnkunst, über 2 Millionen Besucher haben unsere Shows deutschlandweit genossen. Lassen Sie mit uns die Highlights der vergangenen Jahre Revue passieren und tauchen Sie mit uns ab in die Geschichte von Europas erfolgreichster Turnshow.

2GETHER

IMAGINE

VERTIGO

Esperanto

Next Generation

BEST OF 25 YEARS

TRAUM TYPEN

Body Talk

Einzig-nicht-artig

Hautnah

Dolce Vita

Crazy

Herzklopfen

Allegro

Daydream

Atemlos

Magic Moments

Schöne neue Welt

Feelings

Lifetime

Vom Traum ein Star zu sein

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

2007 ‐ Dolce Vita

Feuerwerk der Turnkunst: "Dolce Vita"

23 Vorstellungen in: Hannover (3x), Göttingen (2x), Halle, Oldenburg (3x), Braunschweig (2x), Hameln, Bremerhaven, Bremen, Wilhelmshaven, Kiel, Hamburg (2x), Bielefeld, Berlin, Minden, Fulda, Wetzlar

Regie: Heidi Aguilar

left
right
2 / 7

VIDEO

left
right
3 / 20

BILDERGALERIE

Ensemble

Alexis Brothers

Die beiden Portugiesen sind seit einigen Jahren die großen Stars der Show "Mystère" des Cirque du Soleil und gewannen bereits sämtliche Artistikpreise, darunter beim Zirkusfestival in Monte Carlo den Goldenen Clown. Sie präsentieren eine weltweit unerreichte, eine nicht zu kopierende und dabei schlichtweg atemberaubende Partnerakrobatik. Eine fließende Synergie aus Ästhetik, Kraft und schier fantastischer Präzision und Perfektion ‐ und das alles bei sphärisch anmutenden Klängen, die ebenso verzaubern wie die Show der Alexis Brothers selbst.

Aomori University

Biegsamkeit, verspielte Choreografie und absolute Synchronität: Das Rhythmische Sportgymnastik und die ist nun einmal die Domäne der Frauen. Aber Männer und Rhythmische Sportgymnastik? Eine Seltenheit, aber absolut nicht unmöglich, jedenfalls nicht in den spektakulären Choreografien der Japaner. Das Sextett gilt unantastbar als die weltbeste Gruppe der Männer in der Rhythmischen Gymnastik und besticht durch einmalige Synchronität, Dynamik und natürlich auch Innovation. Beim den International World Championships 2005 gewann die Gruppe Gold.

Anton Chelnokovs

"Gefangen im Netz" - so heißt Anton Chelnokovs legendäre Darbietung aus dem Cirque du Soleil-Programm "Varekai". Der Sohn des weltweit bekannten russischen Regisseurs Nikolay Chelnokov, der diese unendlich ästhetische und hochkarätige Darbietung entwickelte, erzählt eine akrobatische Geschichte voller Emotion und Leidenschaft in einem Netz in luftiger Höhe. Die Idee zu dieser einmaligen Choreografie entstand übrigens ganz ohne künstlerischen Hintergrund, nämlich als sich Anton Chelnokov beim Fußballspiel im Netz des Tores verhedderte.

Artem Ghazaryan und Thomas Greifenstein

Leistungssport und Show wird von Artem Ghazaryan, mehrfacher Hessenmeister im Gerätturnen, gemeinsam mit seinem Partner, dem Bundesligaturner Thomas Greifenstein, in einer gleichermaßen sportlich wie sphärisch anmutenden Darbietung an den Ringen wunderbar verquickt. Scheinbar schwerelos schwingen sie über den Köpfen der Zuschauer. Das Duo besticht aber auch mit spektakulärer Akrobatik am Barren. Beide Choreografien sind von Feuerwerk-Regisseurin Heidi Aguilar in Co-Produktion mit Artem Ghazaryan speziell für die Dolce Vita-Tour entwickelt worden..

Boytsov

Nur 20 Zentimeter ist der so genannte "Russische Barren" breit ‐ dazu ist er extrem federnd. Ein äußerst schwierig zu bewältigendes Turngerät also. Auf diesem äußerst anspruchsvollen Arbeitsplatz zeigen die drei jungen Russen ein atemberaubendes Feuerwerk aus Schrauben und Salti. Und diese Schwierigkeiten lassen sich sogar noch steigern: Während ihrer halsbrecherischen Flüge lassen sie zudem ein Sprungseil um sich kreisen und präsentieren so ein Zusammenspiel mehrerer turnerischer Elemente.

 

 

Duo Adagio

Aus China kommt das Duo Adagio. Es zeigt eine preisgekrönte Choreografie, die Spitzentanz und Akrobatik auf allerhöchstem Niveau verbindet. Spitzentanz allein ist schon eine extrem anspruchsvolle Form der Kunst, die erst 15 Jahre alte Jiajia zelebriert sie dazu voller Leichtigkeit und Eleganz ‐ und das auf den Schultern und schließlich tatsächlich auch auf dem Kopf ihres Partners. Vielleicht die kleinste Bühne der Welt, aber eine, die ihr ganz allein gehört und die sie perfekt beherrscht.

Housch-Ma-Housch

Dolce Vita - wer kann dieses Thema besser reflektieren als ein Clown mit all seinen kleinen Geschichten? Semen Schuster alias Housch-Ma-Housch ist allerdings weit mehr als ein klassischer Clown. Er ist ein echter Allround-Künstler, der mit Jonglage, Pantomime, Stepptanz und viel Magie selbst tragische Momente des Lebens seinem Publikum mit einem Lächeln zu vemitteln vermag. Housch-Ma-Housch liebt übrigens alles Alltägliche, das stets Vorhandene, mti dem er vir sich hin werkelt - also an und an auch mal einen Zuschauer.

Hoy & Egorov

Auf einem Schlappseil lassen sich eine Menge beeindruckende Dinge anstellen. Und noch mehr auf zwei gekreuzten. Beim berühmten Artistenfestival "Cirque de Demain" in Paris begeisterten die beiden sympathischen Ukrainer in diesem Jahr die Fachwelt mit einer äußerst schwierigen Akrobatik auf den durchhängenden und ständig schwingenden Seilen. Das Feuerwerk der Turnkunst ist für Hoy & Egorov dennoch eine Premiere, denn erstmals werden sie diesen sensationellen Balance-Akt nun auch dem deutschen Publikum vorstellen.

Alona Jouravel

Die 15-jährige Russin kommt aus einer erfolgreichen Artistenfamilie: Vater Vitali und Mutter Marina gehörten bereits zum Ensemble des Feuerwerks der Turnkunst. Alona selbst erhielt bereits aus den Händen von Prinzessin Stefanie von Monaco einen Sonderpreis für ihre kreative Handstanddarbietung auf dem eigens für sie konstruierten Metallgestell. Der Clou dabei sind die integrierten Düsen, die die junge Artistin in feinsten Wassernebel einhüllen und dabei für extravagante Lichteffekte sorgen.

Konstantin Mouraviev

Der gebürtige Moskauer Konstantin Mouraviev hatte als Kind ein Faible für Turnen und Musik. Das allein ist nichts unbedingt etwas Besonderes. Doch noch heute liebt er Experimente mit der Rhythmischen Sportgymnastik und seine mithilfe des Rhönrades erzählte Geschichte ist wahrlich etwas Außergewöhnliches. Endlich wird das Thema der Gewichtsproblematik einmal voller Komik und Ironie erzählt. Und das technisch brillant und weltweit: Nach der Artistenschule folgten Engagements im Moskauer Staatszirkus, im Circus Flic-Flac und im Friedrichstadtpalast.

Kyryla Sonn und Vladimir Cojoc

Einer der sportlichsten Beiträge im Dolce-Vita-Programm. Kyryla Sonn und sein Frankfurter Partner Vladimir Cojoc zeigen eine neue und spektakuläre Flug- und Synchronshow, die von Feuerwerk Regisseurin Heidi Aguilar choreographiert wurde. Atemberaubend, mitreißend und ungemein leicht. Wie das süße Leben, eben "Dolce Vita".

NTB-Showgruppe

Dolce Vita - ein Thema, das die NTB-Showgruppe liebt und lebt, und genau das drücken sie in ihren Darbietungen voller Energie und Lebensfreude aus. Die 17 Showgruppenmitglieder zeigen eine bunte Mixtur aus Turnen, Akrobatik, Tanz und Gymnastik. Vom coolen Hip Hop bis hin zum traditionellen Kunstturnen. Facettenreich und virtuos. Kleine Randgeschichten, kurze Zwischenspots und süße Episoden. Die NTB-Showgruppe besteht wie das Feuerwerk der Turnkunst bereits 20 Jahre. Beide sind zwei Dekaden lang gemeinsam gewachsen und gereift.

NTB-Showgruppe-JuniorTeam

Das JuniorTeam ist die nächste Generation der NTB-Showgruppe. Das Herzstück ist eine junge HopHop-Crew, deren coole Choreografien gemixt werden mit der Anmut junger Gymnastinnen und Turnerinnen. Diese Verbindung von verschieden Tanzstilen, Gymnastik, und Akrobatik - bei der Tournee spektakulär gezeigt auf dem Schwebebalken - verbindet Tradition und Moderne und befindet sich in einer stetigen Entwicklung. Turn- und Akrobatiktraining bekommt das JuniorTeam übrigens von Andreas Aguilar. Die Nachwuchskünstler wurden bereits mehrfach Deutscher Meister, WM-Dritter als Junior-Formation und Lemey Kagika-Zill ist im Einzel sogar Vizeweltmeister.

Duo Caliente

Das neue Akrobatikpaar mit dem wohlklingenden Namen "Duo Caliente" bildete sich ebenfalls aus der NTB-Showgruppe. Maria Flucke, ehemalige RSG-Landeskader-Gymnastin, und der Turner Heiko Strugalla zeigen eine neue Form der Akrobatik. Es ist eine Symbiose aus Elementen des Turnens und den fließenden Bewegungen der Gymnastik ‐ und das angereichert mit einer kräftigen Prise Erotik.

Duo Bogamoli

Die Show des Duos Bogamoli vermischt Sportakrobatik mit gewagten Anklängen an modernes Tanztheater ‐ und alles perfekt choreografiert, unterlegt mit Farbe und Licht. Die mit Höchstschwierigkeiten gespickte Akrobatik von Irina Mironova auf den Händen ihres Partners ist schlichtweg atemberaubend. Und sie ist ein Spiegelbild der immer mehr harmonierenden Synergie aus Hochleistungssport mit wunderschönen tänzerischen und Showelementen.

aura aura